2005-04-24

Der Papstdefekt

Die 'symbolische Dimension' des Papstes sei halt wichtig, auch für Nichtchristen, heißt es jetzt gerne. Aber ist sie auch für Christen wichtig? Die symbolische Dimension, der gute Wille, das Uneigennützige und Philanthropische am Katholizismus, ist ja gerade nicht die religiöse Dimension.
Dies ist einer der vielen Aussagen im Artikel Bekenntnis: Mein Papstdefekt von Nils Minkmar, der heute in der FAS stand und den Spiegel Online übernommen hat.
Ich fand es spannend dies Bekenntnis zu lesen. Minkmar kritisiert dort zum Beispiel die Differenzen zwischen Papst-Begeisterung und dem Leben der Menschen. Lesenswert ist der Artikel auf jeden Fall.

Tags/Kategorien: , , ,

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Home