2005-06-29

Google Earth

Google hat ein neues Tool entwickelt: Google Earth. Damit kann man von der ganzen Welt Satelittenbilder sehen, von Ort zu Ort "fliegen", für Nordamerika und Westeuropa Straßennamen anzeigen lassen und für einige US-Städte kann man sogar 3D-Gebäude und Infos zu Restaurants usw. anzeigen lassen.

Für mich war das heute erstmal ein schönes Spielzeug, um mir tolle Orte anzuschauen:

toller ort

Hier der Strand, an dem ich letztes Jahr in Thailand war:
Ao Haad Salat

Und das Haus, in dem ich in Taipei wohnte:
Mein Haus in Taipei

Hier noch der Blick von Schloss Waldeck auf den Edersee:
Blick von Schloss Waldeck

Tags/Kategorien:

2 Kommentare:

Am 7/11/2005 01:48:00 nachm. schrieb Anonymous Anonym

Hallo Hufi!
Durch deinen Beitrag aufmerksam geworden habe ich mir Google Earth auch runtergeladen. Ein schönes Spielzeug (wie du selbst schreibst) ist es ja schon, allerdings ist es zu mehr auch wirklich nicht zu gebrauchen. Die Satellitenbilder sind ein einziges Gematsche, die Straßen auf der dazugehörigen Layer stimmen nicht mit denen im Satellitenbild überein, die Layer mit Gewässern und Eisenbahnlinien weichen um bestimmt 1 km vom Satellitenbild ab und in anderen Layern (Kirchen, Schulen etc.) wird erst gar nichts angezeigt.
Viel bessere Satellitenbilder gibt es z. B. auf lika.hessen.de für Hessen (da kann man sogar die einzelnen Autos auf dem Parkplatz der MPS Sachsenhausen erkennen) oder im BayernViewer für das gleichnamige Bundesland. Bei beiden kann man zwischen Karten- und Satellitenbilddarstellung umschalten. Und das beste daran ist ja, das man nicht mal ein Programm dafür runterladen muss. Nur eine 3D-Ansicht gibt es nicht, aber die nützt bei Google Earth ja aufgrund der schlechten Satellitenbilder auch nicht gerade viel. Wer das will kauft sich aber am besten sowieso gleich die Topographischen Karten in 1:25.000 oder 1:50.000 auf DVD.
Aber da das ganze ja von Google ist, wird es wahrscheinlich trotzdem wieder ohne Ende gehypet werden, weil es ja soo toll und etwas soo wahnsinnig innovativ ist. Nun ja...
Schöne Grüße
Colin

 
Am 6/10/2006 09:49:00 vorm. schrieb Anonymous tinG

Auch wenn dein Beitrag schon Monate alt ist, mag ich gern noch was dazu schreiben. Ich hab earthflash.com vor zwei Monaten entdeckt. Das dürfte an Google-Earth angelehnt sein. Man braucht nur nichts downzuloaden. Fasziniert hat mich, daß man der Queen im Buckingham-Palast förmlich auf den Kopf spucken kann. Auch das Pentagon in groß mit allen Innenhöfen fand ich faszinierend.
Mein Bruder zeigte mir daraufhin goyelleow.de, wo man innerhalb von Deutschland viel näher an sein Wunschobjekt heranrücken kann. Perfektioniert findet man das ganze dann bei klicktel.de wo ein Routenplaner mit den Satelitenbildern kombiniert wurde. Superpraktisch find ich das, wo andere Routenplaner manchmal so undeutlich sind. Und ein tolles Spielzeug ist es allemal ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Home