2005-08-09

Das Gänseblümchen-Wunder


Bei der ersten TEF hatten wir am Sonntag das Thema Wunder. Das Programm begann wie immer mit der Sendung mit der Maus mit allen Teilnehmern (3-16 Jahre), bei der der Moderator Christoph auf der Suche nach Wundern war.
Danach ging es in die Kleingruppen. Bei den Kids (6-8 Jahre) hatten wir drei Stationen, die unsere Hauptaussage (Such die "kleinen" Wunder im Alltag!) verdeutlichen sollten. Im Raum durften nur noch die Mitarbeiter reden, die Kids waren wirklich ruhig.

Die erste Station war eine Box mit Schokolade: Gott schenkt uns alles was wir zum Leben brauchen, aber er liebt uns sogar so sehr, dass er uns nicht notwendige aber wunderbare Dinge wie Schokolade schenkt.

Die zweite Station war ein versteckter Ventilator: Gott ist immer da, genauso wie die Luft, aber wir spüren/fühlen ihn nur in bestimmten Situationen.

Die dritte Station waren Gänseblümchen. Die Kids sollten ein Gänseblümchen auseinandernehmen und die Einzelteile sortieren und dabei erkennen, wie genial Gott selbst diese kleinen Dinge geschaffen hat.

Den Sonntag Abend haben wir das nächste Kapitel unserer Gute-Nacht-Geschichte "Knabberchen, der Hamster" vorgelesen ohne es vorher zu kennen. Am Ende des Kapitels brachte jemand ein Glas mit Gänseblümchen und Knabberchen fragt, wer die gemacht hat und warum. Die Antwort war: Gott, weil er das so wollte und damit wir uns daran erfreuen können.

Tags/Kategorien:

Labels:

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Home